Gründe, warum Frauen aus einer Beziehung ausbrechen

Frauen beenden eine Beziehung aus völlig anderen Gründen. Sie sind loyal bis zum Ende, so lange, wie sie sich von Ihrem Partner geschätzt und respektiert fühlen. Für Männer erscheinen Frauen oft als sehr „wartungsintensiv“, da sie sehr bedürftig sind und ständig Aufmerksamkeit verlangen.

Aber es ist nicht die Aufmerksamkeit, die sie brauchen, es ist das Gefühl, dass Sie als Mann einfach alles schätzen, was sie tut, die kleinen Liebeszettel in Ihrem Aktenkoffer oder im Terminkalender und die Anrufe bei Ihnen im Büro, nur um Ihre Stimme zu hören.

Darin liegen auch die Gründe, warum Frauen fremdgehen. Sie wollen sich im Mittelpunkt sehen von Aufmerksamkeit und Charme, sich bestätigt fühlen und begehrt.

Don Juans und Casanovas nutzen diese Techniken sehr erfolgreich, um verheiratete Frauen zu verführen. Sie treten ein als „Freund“ und hören aufmerksam zu. Das Gespräch nimmt eine Wendung hin zu wie „undankbar“ der Mann doch ist, mit dem sie zusammen ist und wie blind er doch sein muss, da er offenbar diese Rose an seiner Seite nicht erkennen kann.

Dann muss Don Juan nur noch einen warmen Regen von Aufmerksamkeit, Wertschätzung und kleinen Liebesbeweisen auf sie niederkommen lassen, die Dinge eben, die SIE so dringend braucht und sucht, und schon ist Don Juan der Neue Mann in ihrem Leben.

Lassen Sie uns aber einmal auf die Dinge schauen, an denen eine Beziehung gewöhnlich scheitert. Dies wird keine lange Liste werden, aber einige Beispiele werden Ihnen zeigen, dass alles auf das hinausläuft, was wir oben gelesen haben.

Untreue – Frauen fühlen sich durch einen untreuen Mann aufs Schrecklichste in ihrer Wertschätzung und ihrem Sicherheitsgefühl verletzt. Männer fühlen sich einfach nicht mehr angehimmelt, wenn die Freundin oder Frau sie betrügt.  Ich kann Sie schon fast rufen hören: Aber was ist mit Vertrauen, Zuverlässigkeit und den 100 anderen Gründen außer der Wertschätzung oder dem Angehimmelt werden, die jemanden veranlassen können, sich über einen Seitensprung aufzuregen?

Ja, es gibt auch andere Gründe und Emotionen. Aber, und das ist wichtig: Der Hauptgrund, weshalb jemand nach einer Affäre die Beziehung beendet, ist der, dass das Gefühl der Wertschätzung und das Vertrauen bei einer Frau verloren gegangen ist, und dass ein Mann sich nicht mehr bewundert und angebetet fühlt.

Für eine Frau ist es wesentlich leichter und wahrscheinlicher, nach einer überstandenen Affäre ihres Mannes wieder eine Beziehung aufleben zu lassen, wenn sie fühlt, und zwar deutlich fühlt, dass ihr Mann sie immer noch braucht und begehrt. Es gibt bestimmt tausende, wenn nicht Millionen von Frauen, die genau wissen, dass ihr Mann eine Affäre hat und ihn dennoch nicht verlassen, weil sie wissen, dass ihr Mann sie immer noch wertschätzt und sie begehrt und will.

Ich sage hier nicht, dass es richtig ist, eine Affäre zu haben und Frauen deshalb nicht minder verletzt sind. Ich sage damit nur, dass Dinge wie Loyalität, Ehrlichkeit und Vertrauen zurückstehen hinter „nur ein wenig Wertschätzung“.

Wie sieht es nun aus, wenn Frauen ihre Männer betrügen. Das Schlimmste, was eine Frau nach einer Affäre tun kann, ist die Schuld ihrem Mann zu zuschieben, was allerdings sehr häufig der Fall ist. So wird eine Frau z.B. zum Ausdruck bringen, dass es die Schuld Ihres Mannes war:

„Du hast Dich nicht genügend um mich gekümmert.“

„Ich war so einsam.“

„Ich habe jemanden gebraucht, mit dem ich reden kann.“

Das ist so, als würde sie gleich laut schreien: „Ich bewundere Dich nicht mehr!“ Männer wollen sich fühlen wie ein Ritter in glänzender Rüstung. Männer wollen auch stark sein, dies ist ihnen angeboren. Stark sein bedeutet ja, dass man bewundert wird.

Die ist ein Auszug aus “Aus und Vorbei? Noch lange nicht!” von Hans Georg Birkenfeld, erschienen als Kindle eBook bei Amazon. Lesen Sie, wie Sie auch in aussichtslos erscheinenden Situationen Ihre Ehe retten oder einfach nur Ihre Freundin oder Ihren Freund zurückgewinnen können!